Archiv vom November 2009

Mit vollem Magen kann man nur verlieren

Peter Trzaska auf Titelkurs
Die Überraschung blieb aus. Obwohl Peter Trzaska seinen Gegner Eckard Behnicke reichlich mit Bananen versorgt hatte, konnte Eckhard mit seiner "Orang-Utan" Eröffnung Peter nicht beeindrucken. Der Favorit siegte und steht mit einem vollen Punkt Vorsprung auf den Tabellenzweiten, kurz vor dem Titel. Edgar Ribbeheger, der durch einen Sieg gegen Michael Junbluth (Unser […]


Kreisjugendeinzelmeisterschaft: Runden 3 und 4

Ein Bericht von Thomas Schriewer
Am gestrigen Samstag kam es in der dritten Runde der KJEM in Erkenschwick in der Altersklasse U16 zum Vereinsduell zwischen Tom Völker und Dominik Kettling, das Tom mit den weißen Steinen für sich entschied. Nach einem Remis mit Schwarz gegen Romina de Freitas liegt Tom nach vier Runden im oberen Mittelfeld. […]


Bezirks-Blitz-Einzelmeisterschaft 2009

Überlegener Sieger: Sulejman Maslak vom SK Ickern 60
Die diesjährige Bezirks-Blitzmeisterschaft war wohl die am stärksten besetzte Meisterschaft seit vielen Jahren. Außerdem wurde die Teilnehmerzahl von 17 im letzten Jahr, auf 24 Teilnehmer gesteigert. Die meisten Spieler kamen vom SK Herne-Sodingen (9) gefolgt vom SV Zeppelin Herne (7). Es folgen: SV Unser Fritz (6), SV Castrop (1), […]


Bezirksmeisterschaft Runde 5

Wie man an den nachfolgenden Ergebnissen der gestrigen 5. Runde der Bezirks-Einzelmeisterschaften ablesen kann, gab es fast nur Favoritensiege. Peter Trzaska führt überlegen mit 5 Punkten aus 5 Partien, vor Michael Jungbluth (SV Unser-Fritz), der 4 Punkte auf seinem Konto hat, allerdings gegen Kai Müller-Kreth (SKS) total auf Verlust stand und nur durch einen dicken Fehler von […]


Bezirksklasse: SG Drewer 54 II - SKS IV 3,5:4,5

Endlich ein schwer erkämpfter Sieg für die bisher glücklos spielende Vierte des SKS. Der Reihe nach: Michael Schatte kam gegen Dr. Heidel, der stärkste Spieler der gegnerischen Truppe, nicht über ein Remis hinaus. Dagegen punktete Heinz-Gerhard Wald gegen den um fast 250 DWZ-Punkte schwereren Roland Seckler. Friedrich Thierhoff verlor überraschend gegen Sebastian Mittmann. Horst Rubbert schlug […]


NRW-Klasse: Der SKS zittert sich zum knappen Sieg

Es gibt keine leichten Gegner. Das musste auch die in der NRW-Klasse spielende 1. Mannschaft des SKS beim Kölner Schachklub Dr. Lasker 1861 e.V. erfahren. Mit viel Glück konnte die Mannschaft einen 4,5:3,5 Sieg mit nach Hause nehmen. Nach ca. drei bis vier Stunden sah es ehr nach einer deftigen Niederlage für diie Sodinger aus. […]


Zwei schwere Auswärtsspiele

Eine weite Reise muss die 1. Mannschaft des SKS am morgigen Sonntag antreten. Lasker Köln ist der Gastgeber und ein äußerst gefährlicher Gegner. An fast allen Brettern zwar deutlich schwächer besetzt, erweisen sich solche Mannschaften meist als sehr schwere Hürde. Natürlich will man den Gegner besiegen, aber zunächst muss man den inneren Schweinehund besiegen, der […]


Aus dem Fundus von IGM Barbara Hund

Es zeigt  die NRW-Auswahl, welche die Deutsche Jugendmannschaftsmeisterschaft 1978 in Hannover gewann. In der Mitte die heutige Großmeisterin Barbara Hund und ganz rechts Jörg Kähmann. Während Jörg noch eine Partie gefunden hat, kramte Barbara Hund in ihrem Archiv und fand noch weitere 7 Partien. Dafür herzlichen Dank und viele Grüße vom damaligen Mannschaftskollegen Jörg Kähmann. 
Barbara Hund war […]


Gurken des Wochenendes (20)

Von IM Georgios Souleidis
Eigentlich hatte ich ja gestern angedroht die Gurken erst Mittwoch oder Donnerstag zu veröffentlichen, aber sei´s drum, ich habe umdisponiert, da es einige heiße Kandidaten für die Gurke des Jahres gibt. Außerdem ist meine To-do-Liste bis Freitag, da fliege ich nach Malle zu diesem schönen Turnier1, um einen Punkt ärmer.
 
 3. Runde Schachbundesliga: […]


Bezirksmeisterschaft Runde 4

Kai Müller-Kreth (Foto) spielte Partie des Tages
Wie man an den unten stehenden Ergebnissen sehen kann, setzten sich, bis auf eine Ausnahme, die Favoriten durch. Werner Scheibe, eigentlich mit Weiß ein Riese, hatte gestern nicht seinen besten Tag. Kai Müller-Kreth, Turnierleiter der diesjährigen Bezirks-Einzelmeisterschaft, ein sicherer und vorsichtig agierender Spieler, spielte plötzlich mit 27. ….     h5   voll […]


1.Kreisklasse SK Sodingen V - Sg Drewer V 2,5-1,5

Am Sonntag spielte unsere fünfte Mannschaft zu Hause gegen die fünfte Mannschaft des Sg Drewer und siegte erfolgreich mit 2,5 zu 1,5. Nachdem wir leider ziemlich schnell mit 0-1 in Rückstand gerieten, konnte Jens Grygierek uns mit seinem drittem Sieg im dritten Spiel wieder zurück ins Rennen bringen. Derweil standen die anderen beiden Partien […]


Bezirksliga: SKS III - SV Unser-Fritz II 2,5:5,5

Ein Lokalderby hat eigentlich immer seine Reize, besonders dann, wenn die Kämpfe auf des Messers Schneide ausgetragen werden. Doch diesmal war alles anders. Die Mannschaft von Unser-Fritz präsentierte sich in Topform und rasierte förmlich die Sodinger, obwohl Mannschaftsführer Eckhard Behnicke erstmals seine komplette Mannschaft aufbieten konnte. Es begann für die Sodinger verheißungsvoll. Stefan Tunkel gewann […]


Eine Frage der Ehre

Deutschlands bekanntester Schachkommentator GM Helmut Pfleger, schreibt für mehrere angesehene Zeitungen, Schachkolumnen. Nur ganz besondere Partien werden von Helmut Pfleger in seine Einzelteile zerlegt und mit humorvollen Kommentaren versehen. Nicht nur für den Gewinner einer Partie ist es eine Ehre, sondern auch der Verlierer kann stolz sein, von Pfleger kommentiert zu werden. Unserem Vereinskollegen Bernd […]


Halbfinale im Viererpokal mit faustdicker Überraschung

Zwei Mannschaften des SKS hatten das Halbfinale des Vierer-Pokals erreicht. Der SKS I spielte gegen den SV Castrop-Rauxel und die Zweitvertretung des SKS gegen den SV Zeppelin Herne. Die 1. Mannschaft des SK Herne-Sodingen trat mit folgender Mannschaft an:
Brett 1: Ralph Sandkamp (2327); Brett 2: Jörg Becker (2215); Brett 3: Peter Trzaska (2144); Brett 4: […]


Nachgetreten

Alle Partien am 3. Spieltag der Bezirksmeisterschaft endeten vor der 1. Zeitkontrolle. Auch die Partie von Kai Müller-Kreth (DWZ 1803), der gegen G. Czarnecki (DWZ 1200) einen so genannten "leichten Gegner" hatte. Entsprechend locker spielte er seinen Spanier runter. Ganze 35 Züge brauchte Kai, um seinen Gegner zur Aufgabe zu zwingen. Dabei hätte die Partie schon im […]