26. Münsterland Open 2008 mit Thomas Berens

27.9. bis 3.10.2008
Genau 100 Teilnehmer meldet der SK Münster 32 im Open; weitere 60 werden für das heute beginnende Challengers erwartet. Damit bleibt das Turnier in der Tradition der vergangenen Jahre. Für die Münsterländer Spieler ist es nach wie vor der beliebteste Anlaufpunkt, obwohl es sich mit seinem
"konventionellen" Spielmodus gegen die Modernität mit Wochenend- und Kurzturnieren stemmt.
Die Großmeister Vladislav Borovikov und Yuri Solodvnichenko führen die Teilnehmerliste an; aber auch der frühere Turniersieger Dimitrij Saulin sowie vier weitere IMs machen sich berechtigte Hoffnungen auf den ersten Preis von 1.500 Euro.
Großmeister Ivan Farago hingegen hatte Pech: er scheiterte schon vor der ersten Runde, weil sein Flug wegen der Sperrung des Dortmunder Flughafens ausfiel. Nach mehreren Stunden des Wartens kehrte er verärgert und unverrichteter Dinge in seiner Budapester Wohnung zurück. In der ersten Runde gab es noch wenige Überraschungen. Der elfjährige Aaron Hümmecke (Brackel) konnte gegen den höher eingeschätzten Thomas Berens aus Herne gewinnen. Auch die Siege von Damian Melchers (Münster) und Christoph Koke (Lüdinghausen) waren positive Überraschungen der Nachwuchsspieler.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann nehmen Sie sich bitte die Zeit, um einen Kommentar zu schreiben. Das Web-Team des SK Herne-Sodingen freut sich über jede Reaktion. Sie können auch hier einen RSS-Feed per Mail abbonieren.

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

(erforderlich)

(erforderlich - wird nicht veröffentlicht)