Werner Scheibe schlägt amtierenden Stadtmeister

 
Werner Scheibe sorgte für die Überraschung

In der 2. Runde der 14. Offenen Herner Stadtmeisterschaften kam es zu den erwarteten Überraschungen. Die Größte gelang Werner Scheibe (SKS), der den amtierenden Herner Stadtmeister, Mario Bartel (SV Wattenscheid), in einer sehenswerten Partie schlagen konnte. Werner stellte in der "Französischen Verteidigung" Mario Bartel vor ernsthafte Probleme, so dass Mario seinen 40. Zug erst in letzter Sekunde schaffte und im 48. Zug die hoffnungslose Partie aufgab. Auch an den Tischen 5-7 siegten nicht die Favoriten, diese mussten sich auf ein friedliches Remis einlassen. 
Nach der 2. Runde sind es noch 10 Spieler, die eine weiße Weste aufweisen können. Interessant sicher in der 3. Runde das vereinsinterne Duell zwischen Werner Scheibe und dem frischgebackenen Jugend-Kreismeister Stefan Wickenfeld (SKS). Weitere Ergebnisse auf der Turnierseite     Nachfolgend eine kleine Partieauswahl zum nachspielen!

Foto: Werner Scheibe

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann nehmen Sie sich bitte die Zeit, um einen Kommentar zu schreiben. Das Web-Team des SK Herne-Sodingen freut sich über jede Reaktion. Sie können auch hier einen RSS-Feed per Mail abbonieren.

Kommentare

Gratuliere, Werner !
Mit einem Scheibe ist eben immer zu rechnen ! Ich bin gespannt, wie die Partie im Detail aussieht. Also Jenny: Hau rein in die Tasten …

Herzlichen Glückwunsch meinem Team-Käpt/n!!!

Aber auch meinen Trost an meinen Freund Mario Bartel!!!

Bei Deiner Spielstärke ist noch alles drin!!!!!

Tolle Partie Werner !
Deine beiden Läufer hatten das ganze Brett im Griff.
Es stimmt schon, die Scheibe ist noch lange nicht kaputt !!

Klasse Partie von Werner! Eine mustergültig Behandlung dieses
Stellungstyps aus der französischen Verteidigung.

Einfache Sachen sind dann am schwersten , wenn man sie am Brett finden muss . Das soll dem Werner aber alles egal sein . Die besten Analysen machen aus einer 1 keine 0 mehr .

Hallo Werner,
ich habe gerade als Vorbereitung deine Partie gegen Mario nachgespielt. Was soll man da noch groß sagen: Gratulation!
Ich hoffe, dass es heute an unserem Brett keinen Überrschungssieger geben wird. Obwohl nach solch starken Partien von dir könnte man mich ja als Überraschungssieger bezeichnen.
Bis später
Stefan

Hinterlasse einen Kommentar

(erforderlich)

(erforderlich - wird nicht veröffentlicht)