Verbandsklasse: SKS II gegen SK Werne 72 4:4

Sodingen II – Werne 4 : 4
 
Eine starke kämpferische Leistung reichte nicht aus, um gegen Werne zu siegen. Zunächst einigte sich Georg Mikulski auf Remis. Dann brachte Werner Scheibe (im Foto links) Sodingen in Führung.
Als Dieter Evertz verlor, glich Werne aus. Die erneute Führung schaffte Thomas Berens (Im Foto rechts daneben). Nachdem Thomas Schriewer unerwartet verlor, war klar, dass es ganz eng werden würde.
Heinrich Buddemeier stellte seine Endspielkunst unter Beweis und brachte Sodingen erneut nach vorne. Doch Frank Kowalczyk patzte im 40. Zug in höchster Zeitnot. Nun lag es wieder einmal an Jenny Leveikina. Hier spielte sich ein Zeitnotdrama ab. Dieses wurde von Jenny mit einer Opferkombination garniert. Schließlich nahm Jenny ein Remisangebot an. Der Spatz in der Hand ist besser, als die Taube auf dem Dach. 
Unter dem Strich bleibt festzuhalten, dass die Sodinger alles gegeben haben. Werne spielt ja meistens mit Ersatz, war diesmal aber komplett. Wenn nicht der Zwang des Siegen müssen dahinter gestanden hätte, könnte man sagen, dass es ein gutes Spiel gewesen war.
 Werner Scheibe
Weitere Ergebnisse und Tabellenstand         Partie: Scheibe-Gässner

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann nehmen Sie sich bitte die Zeit, um einen Kommentar zu schreiben. Das Web-Team des SK Herne-Sodingen freut sich über jede Reaktion. Sie können auch hier einen RSS-Feed per Mail abbonieren.

Kommentare

Da stimmt was mit der Partie vom Werner nicht .Adresse nicht gefunden schreibt mein Rechner .

Hallo Lipi!

Danke für den Hinweis

Hinterlasse einen Kommentar

(erforderlich)

(erforderlich - wird nicht veröffentlicht)