Titel

Die Vierte auf Aufstiegskurs

Die zweite Mannschaft kommt nicht in Fahrt

SG Bochum 3 - SKSC 2 : 4:4
MF Ulrich Mittelbachert berichtet:

Zweite ohne gewonnene Partie beim Auswärtskampf
Die ‘vermeintliche’ Aufstellung der Bochumer schien eine ziemlich schwierige Aufgabe für uns bereit zu halten, zumal wir an Brett 1 auf Edgar Ribbeheger verzichten mussten.
Doch es kam ganz anders:
Die Bochumer mussten Brett 1 und 3 kampflos abgeben, so daß wir mit 2-0 in Führung lagen und die Aussichten recht gut waren.
Wolfgang Kock einigte sich auf Remis (Dauerschach) gegen unser passsives (und Ex-) Mitglied Paul-Luca Wübker, was dem Spielverlauf entsprach und unserem Plan, in Bochum zu punkten.
Wolfgang Förster mußte sich eines heftigen Angriffs erwehren – bei inzwischen reellen Konterchancen und horrender Zeitnot des Bochumers einigten sich die Kontrahenten auf Unentschieden: 3:1 Führung für uns.
Auch Malte Hessel sah sich einer gefährlichen Attacke gegenüber, sein eigener gedeckter Freibauer hätte im Endspiel sicher die Partie zu seinen Gunsten entschieden. So weit sollte es nicht kommen: Sein Gegner erzwang  eine nicht zu umgehende Zugwiederholung – remis und Zwischenstand jetzt:  1,5 : 3,5.
Thomas Schriewer und Christoph Zobiegala hatten sehr schwierige, nachteilige Positionen zu verteidigen, während Uli Mittelbachert ein vorteilhaftes Endspiel auf dem Brett hatte.
Letzterer nahm das seit dem 0,5:2,5 Stand und 30 Minuten lang bestehende Remisangebot seines Gegners an, um zumindest einen Punkt zu sichern.
Christoph und Thomas konnten leider ihre Positionen nicht konsolidieren, so daß Bochum noch zum 4:4 kam.
In den letzten beiden Kämpfen (gegen den Tabellenletzten Welper 2 und dann in der Schlussrunde gegen das starke Team aus Gladbeck) müssen noch 2 (besser 3) Punkte her, um den Klassenerhalt zu sichern.

Zum Ergebnisportal

SKSC 4 - SC Recklinghausen Altstadt 3 - :   4:0:2,0
Damit kann sich die Vierte weiter an der Tabellenspitze halten. Aber die 3. Mannschaft von Drewer bleibt ihr dicht auf den Fersen.
Somit kommt es in der letzte Runde am 12.03.2017  zum Fernduell. Der vierten Mannschaft reicht für den sicheren Aufstieg dann ein 3,5:2,5.
Gegen Recklinghausen Altstadt gewannen Eckhard Behnicke und Friedrich Thierhoff. Michael Schäfer, Raphael Janmieling, Gerd Wald und Host Rubbert spielten Remis.

Zum Ergebnisportal

Titel

OHS 2017 - Die vierte Runde

Klaudio Kolakovic alleiniger Spitzenreiter

Im Spitzenduell Klaudio Kolakovic gegen Marius Eckert konnte sich erstgenannter durchsetzen und führt nun als einiziger ohne Punktverlust die Tabelle an.
Im Verfolgerfeld setzten sich mit einer Ausnahme die favorisierten Spieler durch. Die Ausnahme war Kai Müller Kreth, der gegen Matthias Hahn ein Remis erreichte.
Aber es ist noch alles offen.
Im Verfolgerfeld lauern Ralph Schmidt mit 3,5 Punkten und 6 weitere Teilnehmer mit 3 Punkten.
Unter ihnen Kai Müller-Kreth und Werner Scheibe vom austragenden Verein.

Die vierte Runde wird am 06.03.2017 gespielt (Rosenmontag ist spielfrei), die Auslosung wird Mittwoch Abend veröffentlicht.

Ergebnisse der 4. Runde

Tabellenstand nach der 4.Runde

Turnierseite

 Die Partien der 4. Runde

Paarungen der 5.Runde

Titel

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung am 24.02.2017 um 19:30 Uhr

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Termin :  Freitag, der 24. Februar 2017
Beginn : 19:30 Uhr               
Ort         : Sportzentrum Falkschule

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Abstimmung über die Tagesordnung
  3. Wahl eines Protokollführers, Genehmigung des letztjährigen Protokolls der
      Jahreshauptversammlung vom 29. Januar 2016
  4. Berichte der Vorstandsmitglieder Vorsitzender, Spielleiter, Jugendwart, Kassierer
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Aussprache über die Berichte  
  7. Neuwahlen (1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender, 1.Spielleiter, 2. Spielleiter, Kassierer, Jugendwart
  8. Anträge
  9. Verschiedenes

Der Vorstand

Titel

OHS 2017 - Die dritte Runde

Zwei Teilnehmer mit weißer Weste

In der dritten Runde ließen die favorisierten Spieler an den ersten vier Brettern nichts anbrennen und konnten volle Punkte nach Hause fahren.
Erst an Brett 5 gelang Kai Müller-Kreth eine kleine Überraschung und reihte sich in das Verfolgerfeld ein.

Die vierte Runde wird am 20.02.2017 gespielt, die Auslosung wird Mittwoch Abend veröffentlicht.

Ergebnisse der 3. Runde

Tabellenstand nach der 3.Runde

Turnierseite

Die Partien der 3. Runde

Paarungen der 4.Runde

Titel

OHS 2017 - Neuauslosung der 3. Runde

Die 3. Runde musste neu ausgelost werden

Aufgrund eines Fehlers bei der Auslosung ( Nichtbeachtung eines BYE ),  musste die dritte Runde neu ausgelost werden.

Paarungen der 3.Runde

Titel

OHS 2017 - Die zweite Runde

Nicht alle Favoriten konnten sich durchsetzen

In der zweiten Runde mussten einige Favoriten Federn lassen.
So erreichte unser passives Mitglied Paul-Luca Wübker ein Remis gegen den Ranglistenzweiten.
Auch sonst gab es die ein oder andere Überraschung.

Die dritte Runde wird am 13.02.2017 gespielt, die Auslosung wird Mittwoch Abend veröffentlicht.

Ergebnisse der 2. Runde

Turnierseite

Die Partien der 2. Runde

Paarungen der 3.Runde

Titel

Erfolgreiches Wochenende

Die Erste und die Dritte gewinnen

SV Welper I - SKSC I  3,0 : 5,0
Es sah zuerst gar nicht gut für uns aus. Wir mussten eine Partie kampflos abgeben, da ein Mitspieler nicht rechtzeitig zum Spielort fand.
Georg Waldschmidt spielte die Eröffnung ungenau und musste eine sehr schwierige Stellung verteidigen.
Doch dann wendeten sich die Dinge zu unseren Gunsten.
Pascal Werrn gewann überrschend schnell aus der Eröffnung heraus. Danach konnten Alexandr Kartsev und Frank Müller ihre Partien zu ihren Gunsten entscheiden.
Am ersten Brett hielt Soel Kartsev den gegnerischen König im Zentrum sorgte permanent für Gefahr. Ein taktisches Übersehen brachten dann den Punkt zum 4:1 ein.
Georg hatte nach ungenauen Zügen seines Gegeners zwar wieder eine brauchbare Stellung, aber ein erneuter Patzer zwang ihn zur Aufgabe.
Das 4,5 sicherte Martin Böhnke mit einem Remis.
Zu guter Letzt spielte noch Roman Tomaszewski, aber ein Springerendspiel mit zwei entfernten Freibauern erwies sich als schwieriger als erwartet. Auch diese Partie endete Remis.
Damit sind wir erfreulicherweise auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt. Schon am 26.02. kommt es dann zum Gipfeltreffen gegen die SF Dortmund Brackel, die allerdings schon mit drei Punkten Vorsprung enteilt sind.

Zum Ergebnisportal

SV Hullern I - SKSC III  2 : 6
MF Werner Scheibe berichtet:
Das Team der Dritten reiste fest entschlossen, die Spitzenposition zu verteidigen, nach Hullern.
Schon sehr schnell schaffte Werner Scheibe die Führung. Danach erhöhte Jörg Demtröder auf 2:0.
Dann kam der Rückschlag. Frank Kowalczyk ließ viele Gewinnmöglichkeiten aus. Dann sollte es ein Opfer bringen. Es schlug fehl. 2:1.
Doch Hartmut Tenschert erhöhte wieder auf 3:1.
Thomas Lucke wollte nichts riskieren und einigte sich auf ein Remis.
Den Sieg sicherte dann Christoph Zobiegala. Er spielte die Partie des Tages. Durch druckvolles Spiel bekam er die Oberhand. Nach einem Springeropfer trieb er den gegnerischen König in eine ausweglose Lage. 4,5 Punkte waren da.
Reiner Balke erhöhte alsbald.
Zum Schluss vergab noch Michael Zygan beste Gewinnmöglichkeiten.
Das Remis ergab dann den 6:2-Sieg.

Am 26. Februar geht es weiter. Wir erwarten dann Rochade Disteln. Und wieder geht es darum, an der Spitze zu bleiben.
Die Konkurrenz sitzt uns nach wie vor im Nacken, doch die Stimmung im Team verrät, dass man nichts mehr anbrennen lassen will.

Zum Ergebnisportal

Titel

Sieg, Remis und Niederlage

Resultate der 2., 4. und 5. Mannschaft

SKSC 2 - SF Kirchhellen 1:   4:4
MF Ulrich Mittelbachert
berichtet

Am Sonntag hatte unsere Verbandsliga-Mannschaft die ebenfalls abstiegsgefährdeten Kirchhellener zu Gast, und ein Sieg hätte den Abstand zum Tabellennachbarn auf 3 Punkte vergrößert.
Hätte ….
Aber der Reihe nach:
Thomas Schriewer musste krankheitsbedingt leider kurzfristig absagen. Für ihn kam an Brett 8 Reiner Balke zum Einsatz, der seine Sache sehr gut machte: Er ließ seinem Gegner keine Chance, überspielte ihn glatt und siegte verdient.
Auch Wolfgang Kock gewann nach einem Fehler des Gegners schnell: Dieser konnte nach dem Verlust der Qualität die Partie nicht mehr halten.
Nach 3 weiteren Unentschieden und einem Zwischenstand von 3,5:1,5  – Edi Ribbeheger und Dieter Evertz jeweils nach ausgeglichenem Verlauf, Wolfgang Förster mit deutlich besserer Position im Endspiel   –  sah alles nach einem Erfolg aus, zumal auch Malte Hessel hoch überlegen, Uli Mittelbachert mehrere Züge lang glatt auf Gewinn stand und nur Ansgar Haberhausen sein schwieriges Turmendspiel zu halten versuchte.
Es kam, "wie es kommen musste":
Ansgar musste nach langem Kampf die Waffen strecken, Uli vergab außer dem Gewinn noch die Remis-Chancen und musste aufgeben.
Malte konnte sich mit seiner Mehrfigur (gegen 3 Bauern) keinen Vorteil erarbeiten und musste schließlich in die Punkteteilung einwilligen.

Im nächsten Auswärtskampf, am 19.02. bei der SG Bochum, muss unbedingt gepunktet werden, damit das Ziel Klassenerhalt realistisch bleibt.
Zum Ergebnisportal

Unser Fritz 5 - SKSC 4:   1:5
Die Vierte hingegen konnte erneut einen hohen Sieg verbuchen und bleibt an der Spitze der Tabelle in der 1. Kresiliga gesetzt.
Die Zeichen stehen auf Aufstieg.
Es gewannen Michael Schäfer, Raphael Janmieling, Eckhard Behnicke und Friedrich Thierhoff. Gerd Wald und Roman Jaruschowitz steuerten ein Remis bei.
Zum Ergebnisportal

SV  Erkenschwick 6 - SKSC 5:   6,5:1,5
Nach zuletzt guten Ergebnissen gab es eine klaren Niederlage gegen die sechste Mannschaft des SV Erkenschwick.
Auch unsere sieggewohnten Spieler Dogukan Atali und Christian Krakowiak mussten ihre ersten Niederlagen hinnehmen, steuerten aber auch die 1,5 Punkte bei.
Zum Ergebnisportal

Titel

Die 20. Offene Herner Stadtmeisterschaft ist gestartet

36 Teilnehmer kämpfen um den Titel

Spielleiter Kai Müller-Kreth konnte vergangenen Montag 36 Spieler zur Offenen Herner Stadtmeisterschaft 2017 begrüßen.
Auch wenn die Teilnehmerzahl nicht an die von 2016 herankommt, erfreut sich die Stadtmeisterschaft auch in ihrer 20. Auflage großer Beliebtheit.


Für den SK Sodingen/Castrop 24/23 gehen Michael Zygan, Werner Scheibe, Paul-Luca Wübker und Kai Müller-Kreth sowie unser passives Mitglieder Thomas Sikorski ins Rennen.
Die Auslosung für die 2.Runde wird Mittwoch Abend ins Netz gestellt.

Turnierseite

Teilnehmerliste

Ergebnisse der 1. Runde

Partien der 1. Runde

Paarungen der 2.Runde

Titel

SKSC gewinnt Viererpokal auf Bezirksebene

Ein Bericht von Werner Scheibe

Aus dem Schachbezirk Herne/Vest nahmen sechs Vereine an dem Vierer-Pokal-Turnier teil.
Obwohl dieses Turnier als Tagesturnier in dem K.-o.-Modus ausgetragen wurde,  war diese geringe Beteiligung schon eine Enttäuschung.
Die Bedenkzeit betrug 25 Minuten plus 10 Sekunden pro Zug.

Im Viertelfinale traf Unser Fritz Wanne-Eickel auf Recklinghausen-Süd und Rochade Disteln auf Haltern, während Erkenschwick und

Sodingen/Castrop spielfrei waren.

Unser Fritz und Rochade Disteln qualifizierten sich für das Halbfinale. Hier verlor Unser Fritz gegen Erkenschwick. Sodingen/

Castrop setzte sich gegen Rochade Disteln durch.
Das Endspiel entschied Sodingen/Castrop mit 4:0  klar für sich.

Für Sodingen/Castrop spielten Martin Böhnke (2 Punkte), Frank Müller (1), Christoph Zobiegala (2) und Werner Scheibe (2).

Das Turnier wird am Sa.2. April mit vier Mannschaften auf Verbandsebene fortgesetzt, dann mit der langen Bedenkzeit.

Am Sonntag, 3. April, spielen die Sieger gegeneinander.
Der Spielleiter, Frank Strozewski, schlug Sodingen/Castrop als Ausrichter vor.
Bericht vom Veranstalter SV Königsspringer Haltern

Titel

Ankündigung: Die 20. Offene Herner Stadtmeisterschaft

Am 30. Januar 2017 beginnt die 20. Auflage der Offenen Herner Stadtmeisterschaft

Das Traditionsturnier ist stets ein Highlight im Turnierkalender der Schachspieler aus Herne und Umgebung. Teilweise bis über 70 Spieler nahmen an den letzten Turnieren teil.

Spielort:            Falkschule, Castroper Str.184, 44627 Herne-Sodingen

Termine :          Jeweils montags mit Spielbeginn um 19.00 Uhr  :
                           30.1.20176.2.201713.2.2017,  20.2.20176.3.2017 13.3.2017, 20.3.2017.
                           Rosenmontag, 27.Februar 2017, ist spielfrei.

Anmeldung :    webmaster@sk-herne-sodingen.de  oder am Turniertag.
                           Meldeschluss (auch für vorangemeldete Spieler) : 18.45 Uhr.
                           Um Voranmeldung wird freundlichst gebeten.

Startgeld    :      0  EUR  
Reuegeld    :    10 EUR

Ausschreibung

Sichern Sie sich bereits jetzt einen Platz im Turnier und melden sich online an.

Online-Anmeldung hier…

Bereits angemeldete Teilnehmer…

Titel

Ankündigung: Januar MET am Freitag

Monatsendeturnier Januar

Am kommenden Freitag, 27.01.2017 wird um 20:00 Uhr das Januar-MET ausgespielt.
Dieses Jahr fangen wir schon im Januar an, damit es weniger Terminschwierigkeiten gibt.

Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme!

Titel

Terminplanung 2017

Spielleiter Kai Müller-Kreth hat die Termine für das Jahr 2017 zusammengestellt

1.)    MET : 7 Runden, jeweils am Ende des Monats
         (mit einigen Ausnahmen wegen Ferien).
         5 von 7 Partien werden gewertet. Termine: 
         Jeweils Freitags, 20.00 Uhr:
         27.1.  +  31.3. + 28.4.  +  26.5.  +  30.6.  +  29.9.  +  24.11.2017.

2.)    Viererpokal des SB Herne-Vest (im Trigon in Haltern): 
        28.1.2017, 13.00 oder 14.00 Uhr
        (abhängig von der Teilnehmerzahl).
        Schnellschach-Turnier 25 min + 10 sec.

3.)   20. Offene Herner Stadtmeisterschaft: Mit Ausnahme von Rosenmontag:
        Immer montags, 19.00 Uhr:
        30.1. 6.2.  +  13.2.  +  20.2.  +  6.3.  +  13.3.  +  20.3.2017.

4.)   Jahres-Hauptversammlung : 24.2.2017, 19.30 Uhr.

5.)   Mannschaftsblitzmeisterschaft des Schachbezirks Herne-Vest
        im Stadtteilzentrum Pluto beim SV Unser Fritz :  4.3.2017, 13.45 Uhr.

6.)   Osterturnier:  Freitag, 7.4.2017 um 19.00 Uhr ( Modus: 15 min/Spieler ).

7.)   Einzelblitzmeisterschaft des Schachbezirks Herne-Vest in Waltrop:
        29.4.2017, 13.45 Uhr.

8.)   Vereinsmeisterschaft 2016: 5 Runden ( Modus: 90 min + 30 sec ) :
        Freitags, im 2-Wochen-Rhythmus, immer um 19.00 Uhr am:
        5.5.  +  19.5.  +  2.6.  +  16.6.23.6.2017.

9.)   Vereins-Blitzmeisterschaft : Freitag, 7.7.2017 um 19.30 Uhr.

10.) 10-Städte-Turnier in Tilburg / Niederlande am 2. + 3. 9.2017.

11.)  7. Offenes Sodinger Schnellschach-Turnier am Tag der deutschen Einheit,
         3.10.2017.  Beginn: 10.45 Uhr.   9 Runden Ch-System ( 15 min/Spieler ).

12.)  Weihnachtsturnier:  Freitag, 8.12.2017, 19.00 Uhr.

Titel

SKSCler beim Schülerturnier in Dortmund

SKSCler mit dabei: Theo Wübker und Lazare Libuda

Von Ulrich Mittelbachert, Leiter der Schulschach AG der Elisabeth Grundschule in Castrop-Rauxel:

Am letzten Samstag, 14. Jan. 2017, fanden die Meisterschaften des SV für Grundschulen statt: 15min-Schnellschach, 7 Runden CH-System, Brett-punktwertung. Gespielt wurde im Heisenberg-Gymnasiumin Dortmund-Eving, 15 Grundschulen hatten gemeldet.
Auch aus unserer Sodinger 5. Mannschaft (2.Kreisklasse) waren 2 Spieler dabei, Theo Wübker und Lazare Libuda, beide  für das Team der Elisabeth Grundschule aus Castrop-Rauxel aktiv.

Die Mannschaft ging in folgender Aufstellung ins Rennen:

Brett 1: Theo Wübker
Brett 2: Luke Kozik
Brett 3: Sofia Stachowiak
Brett 4: Denise Holtermann
Brett 5: Lazare Libuda

Gespielt wurde mit Vierer-Mannschaften, so daß durch wechselnde Aufstellung
genug Erholungszeit für alle Teilnehmer blieb.
Sieger wurde die Grundschule Do-Wichlinghofen, die alle Kämpfe für sich ent-scheiden konnte.
Bei der Platzierung der Elisabeth-Schule - die Mannschaft wurde geteilter Dritt- und Vorletzter bei 15 Teilnehmern - ist noch Luft nach oben.
Die Hauptsache war jedoch, daß alle großen Spaß hatten und begeistert mitgemacht
haben.
Das war auch der Eindruck von einigen mitgereisten Eltern.

Bilder von der Veranstaltung

weiterlesen[ Fortsetzung des Artikels… ]

Titel

Ergebnisse der Ersten und der Dritten

Unterm Strich war es ein guter Sonntag

SKSC 1 - SF Katernberg 3:  5,5:2,5
Auf und ab geht es mit der ersten Mannschaft. Zum Glück waren wir letzten Sonntag wieder mit dem Gewinnen an der Reihe.
Zusammenfassend geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung.
Georg Waldschmidt erreichte eine Gewinnstellung, nachdem sein Gegner eine taktische Wendung übersah und einen wichtigen Zentralbauern verlor.
Jörg Becker rang seinen Gegner mit gutem Positionsspiel nieder.
Die Partie des Tages spielte Alexandr Kartsev. Nicht besonders gut aus der Eröffnung gekommen, warf er alles nach vorne und scheute auch nicht einen ganzen Turm zu geben um seinen Angriff weiter anzuheizen. Belohnt wurde das taktische Feuerwerk mit einem undeckbaren Matt.
Ebenfalls sehr wild und unübersichtlich ging es in der Partie von Pascal Werrn zu. Pascal behielt aber die Übersicht und fuhr den vollen Punkt ein.
Halbe Punkte steuerten Soel Kartsev, Dr. Christopher Graw und Ingo Hille bei.
Damit stehen wir jetzt auf dem dritten Tabellenplatz.
Am 05.02.2017 spielen wir dann beim SV Welper, dem gegenwärtigen Tabellenzweiten. Dann wird sich zeigen, ob wir diese Saison um den Aufstieg spielen oder um den Klassenerhalt.
Zum Ergebnisportal

 SKSC 3 - SV KS Haltern 1:  4:4
Die Driite gibt den ersten Punkt ab, bleibt aber Tabellenführer.

MF Werner Scheibe berichtet:

Am Ende des Spieles fragte ich mich, ob wir einen Punkt gewonnen oder einen verloren haben.
Als ich mich nach zwei Stunden Spielzeit umgeschaut hatte, zeigten sich auf meiner Stirn große Sorgenfalten.
Aber wie so oft, kämpften wir uns ins Spiel zurück.

Jörg Demtröder begann mit einem Remis.
Hartmut Tenschert, der schon einen Bauern verloren hatte, setzte alle Kräfte in Richtung des gegnerischen Königs erfolgreich ein.
Derweil einigte sich Thomas Lucke auf eine Punkteteilung. 2:1.
Im Turm-Bauern-Endspiel behielt Frank Kowalczyk die Initiative und erhöhte auf 3:1.
In dieser Phase war es für Werner Scheibe schwer, ein Remisangebot seines Gegners abzulehnen. Letztendlich ein Fehler, denn

es lief nicht so weiter wie geplant.
Reiner Balke und Christoph Zobiegala mussten sich nach langem Kampf geschlagen geben.
Nun ruhten alle Hoffnungen auf Michael Zygan. Trotz optischer Vorteile wollte der Durchbruch nicht gelingen.

So ging das Spiel 4 : 4 aus. Angesichts der guten Qualität der Partien und der kämpferischen Leistung aller Akteure geht dieses

Ergebnis in Ordnung.

Es bleibt also weiterhin spannend in der Bezirksliga. Drei Teams haben Ambitionen als Sieger diese Saison zu beenden.

Wir führen mit 9 Punkten vor Ickern und Drewer mit 8 Punkten. Am 5. Februar geht es weiter. Dann reisen wir nach Hullern (6 Punkte).

Zum Ergebnisportal

Partien der ersten Mannschaft