Verbandsliga: SKS II - SV Mülheim-Nord III 4:4

Am heutigen Sonntag stand die Verbandsliga-Mannschaft des SKS vor einer schweren Aufgabe. Spielte sie doch gegen einen Aufstiegskandidaten, der im Durchschnitt bessere DWZ-Zahlen aufwies  und in der Tabelle auf dem 3. Platz stand. Doch unsere Zweite hat oft genug bewiesen, dass sie auch gegen so genannte "übermächtige Gegner" gut aussieht. Ja sie ging sogar mit Siegen von Stefan Wickenfeld, Peter Trzaska und Dieter Evertz in Führung. Jenny Leveikina erzwang am 1. Brett gegen den starken Andre Krüger ein achtbares ein Remis. Dagegen standen Niederlagen von Benjamin Reinholz und Edgar Ribbeheger.  Es stand 4:3, den Sodingern fehlte noch ein halber Punkt zum Sieg. Es lief nur noch die Partie Ansgar Haberhausen gegen den jungen Johannes Mundorf. Ansgar hatte zeitweise 3 Bauern mehr und es sah nach einem Sieg der Sodinger aus. Doch Ansgar geriet nach 5 Stunden Spielzeit in eine Schwächephase, sein Gegner hatte die besseren Nerven, konnte am Ende die Partie gewinnen und damit das glückliche Unentschieden der Mülheimer sichern.
Eine tolle Partie spielte Stefan Wickenfeld, der in nur 18 Zügen spektakulär gewann.  

Br. Rangnr. SK Herne-Sodingen 2 - Rangnr. SV Mülheim-Nord 3 4:4
1 9 Leveikina, Jevgenija (2027) - 17 Krüger, Andre (2115) 1/2
2 10 Haberhausen, Ansgar (2066) - 19 Mundorf, Johannes (2071) 0:1
3 11 Evertz, Dieter (2013) - 20 Limbourg, Philipp (2067) 1:0
4 12 Trzaska, Peter (2032) - 21 Mainusch, Martin (2047) 1:0
5 13 Wickenfeld, Stefan (1949) - 23 Roitburd, Marina (1941) 1:0
6 14 Ribbeheger, Edgar (1978) - 24 Reiter, Hans-Ernst (2067) 0:1
7 15 Schriewer, Thomas (1913) - 25 Ozerov, Ilja (2027) 1/2
8 16 Reinholz, Benjamin (1883) - 95 Heimsoth, Holger (2111) 0:1


Tabelle und sonstige Infos

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann nehmen Sie sich bitte die Zeit, um einen Kommentar zu schreiben. Das Web-Team des SK Herne-Sodingen freut sich über jede Reaktion. Sie können auch hier einen RSS-Feed per Mail abbonieren.

Kommentare

Meinen Glückwunsch zu der großartigen Mannschaftsleistung. Mit dem Ergebnis kann man mehr als zufrieden sein.
Gruß
Franz

Ich kann mich nur anschließen: Glückwunsch zum 4:4 gegen die starken Mülheimer! Ein wichtiger Punkt zum Klassenerhalt.

Hinterlasse einen Kommentar

(erforderlich)

(erforderlich - wird nicht veröffentlicht)