Bezirksmeisterschaft Runde 3

So langsam aber sicher wird´s spannend: Welcher Favorit würde zuerst straucheln ? Nun, mit Sicherheit war es heute nicht Peter Trzaska (Bild), der in einer strategisch gut angelegten Partie gegen Michael Jungblut einen vollen Punkt holte. Er schnürte seinen Gegner ein, blockierte dessen Zentrumsbauern und machte ihn so  `bewegungsarm´, so dass dieser nach relativ wenigen Zügen das Handtuch schmiss. Auch Edgar Ribbeheger konnte überzeugen gegen unser Jungtalent Stefan Wickenfeld. Klare Bauerndominanz im Zentrum, gepaart mit äußerst aktiven Leicht- und Schwerfiguren, eröffneten jede Menge Drohungen, gegen die Stefan letztendlich nichts mehr ausrichten konnte. In Werner Scheibes Partie gegen Oliver Distelrath spielte ein weit vorgepreschter Bauer von Werner die entscheidene Rolle. In wunderbarem Zusammenspiel mit seinem Springer übte er mächtigen Druck auf Olivers Stellung aus. Die gut postierte Dame und der schwarzfeldrige Läufer schufen dann eine nicht zu parierende Gewinnstellung. In der Partie Behnicke-Wachovius wurde von Eckhard eine etwas bessere Stellung nicht verwertet, so dass die Partie am Schluss remis endete. Kai Müller-Kreth hatte es heute mit einem Gegner zu tun, der erst vor kurzem, u.z. im Alter von 75 Jahren, das Schachspiel in einem Verein begonnen hat. Natürlich hatte Kai es da nicht allzu schwer gegen Herrn Czarnecki. Die Partie Neumann-Raasch verlief unspektakulär und endete schiedlich-friedlich remis. Martin Rubach jedoch konnte gegen Udo Quäschling deutlich zeigen, wer der Herr im Ring ist. Die ganze Partie über stand er überlegen und ging erfolgreich mit einem Bauern mehr ins Bauernendspiel. Vater und Sohn Diekhans erzielten ein Remis. 
Text: Kai Müller-Kreth

 Turnierseite mit Ergebnissen und Tabelle

 

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann nehmen Sie sich bitte die Zeit, um einen Kommentar zu schreiben. Das Web-Team des SK Herne-Sodingen freut sich über jede Reaktion. Sie können auch hier einen RSS-Feed per Mail abbonieren.

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

(erforderlich)

(erforderlich - wird nicht veröffentlicht)