Bezirksliga: SKS III - SV Unser-Fritz II 2,5:5,5

Click to enlarge

Ein Lokalderby hat eigentlich immer seine Reize, besonders dann, wenn die Kämpfe auf des Messers Schneide ausgetragen werden. Doch diesmal war alles anders. Die Mannschaft von Unser-Fritz präsentierte sich in Topform und rasierte förmlich die Sodinger, obwohl Mannschaftsführer Eckhard Behnicke erstmals seine komplette Mannschaft aufbieten konnte. Es begann für die Sodinger verheißungsvoll. Stefan Tunkel gewann seine Partie souverän. Doch dann kam es knüppeldick, Eckard Behnicke, Dieter Jeschke, Thomas Sikorski und der sonst so trickreiche Heinrich Buddemeier, mussten ihre Partien aufgeben. Am 1. Brett spielte Thomas Berens Remis. Ein winziger Lichtblick, Lisa Kähmann (Foto) bestätigte ihre gute Form und besiegte den Nachwuchsspieler Schmidt von Unser-Fritz 


mit einer Mehrfigur im Endspiel. Am Ende musste Frank Kowalczy seine Partie aufgeben. Die Mannschaft des SKS spielte heute unter ihren Möglichkeiten. Heinrich Buddemeier hatte starken Angriff gegen den alten Strategen Gerd Matrisch, doch Matrisch verteidigte sich geschickt, tauschte die wichtigen Figuren ab und Heinrich behielt schwache Bauern. Dieter Jeschke opferte ohne Not eine Figur und hatte dafür keine Kompensation. Auch Frank Kowalczyk übersah vor der ersten Zeitkontrolle den Rettungszug und musste seinen Springer für des Gegners Freibauern geben. Ein Glückwunsch an die Mannschaft von Unser-Fritz, die eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigten.
Hier die Ergebnisse im einzelnen:
Thomas Berens-Peter Dlouhy 1/2; Stefan Tunkel-Jürgen Gössling 1-0; Frank Kowalczy-Mario Elsner 0-1; Eckhard Behnicke-Julian Tober 0-1; Heinrich Buddemeier-Gerd Matrisch 0-1 (Foto); Dieter Jeschke-Martin Pohl 0-1; Lisa Kähmann-Martin Schmidt 1-0; Thomas Sikorski-Christoph Diekhans 0-1;  Ergebnisse/Tabelle

Frank Kowalczy-Mario Elsner 0-1


Thomas Berens-Peter Dlouhy 1/2


Thomas Sikorski-Christoph Diekhans 0-1


Lisa Kähmann-Martin Schmidt 1-0

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann nehmen Sie sich bitte die Zeit, um einen Kommentar zu schreiben. Das Web-Team des SK Herne-Sodingen freut sich über jede Reaktion. Sie können auch hier einen RSS-Feed per Mail abbonieren.

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

(erforderlich)

(erforderlich - wird nicht veröffentlicht)