NRW-Klasse: Der SKS zittert sich zum knappen Sieg

Click to enlarge

Es gibt keine leichten Gegner. Das musste auch die in der NRW-Klasse spielende 1. Mannschaft des SKS beim Kölner Schachklub Dr. Lasker 1861 e.V. erfahren. Mit viel Glück konnte die Mannschaft einen 4,5:3,5 Sieg mit nach Hause nehmen. Nach ca. drei bis vier Stunden sah es ehr nach einer deftigen Niederlage für diie Sodinger aus. Doch dann kippten einige vorteilhafte Partien der Kölner zu Gunsten der Sodinger. So das Endspiel von Peter Trzaska, der nach stundenlanger Verteidigung, den Spieß im Endspiel noch umdrehen konnte. Ebenso gelang es Alexander Langers, trotz Minusbauern, seine Partie zu gewinnen. Auch Mannschaftsführer Jörg Kähmann kämpfte mit dem Rücken an der Wand bevor er sich befreien konnte und ebenfall einen vollen Punkt holte. Der einzige, der einen suveränen Sieg einfuhr war FM Bernhard Schippan.
Aber immerhin: unser Saisonstart mit nun 5-1 Punkten kann sich sehen lassen. Wir schauen mal nach oben.
Hier die Einzelergebnisse:
Tomaszewski - Marcziter 0-1; Langers  - Cramer 1-0; Schippan - di Franco 1-0; Waldschmidt - Losereis 0-1; Berndt - van Münster 0,5; Kähmann - Mews 1-0; Becker - Cmiel 0-1; Trzaska - 1003 ? 1-0;  Hier die restlichen Ergebnisse     Fotos!      Aus Sicht von Lasker

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann nehmen Sie sich bitte die Zeit, um einen Kommentar zu schreiben. Das Web-Team des SK Herne-Sodingen freut sich über jede Reaktion. Sie können auch hier einen RSS-Feed per Mail abbonieren.

Kommentare

Ich bin dafür, dass die Saison hier und jetzt zu Ende geht!
Erste Mannschaft TABELLENFÜHRER!!! (und die zweite auch)
Glückwunsch zum Zittersieg!

Hinterlasse einen Kommentar

(erforderlich)

(erforderlich - wird nicht veröffentlicht)