Ein gern gesehener Gast


Immer wieder ein gern gesehener Gast. Jussuf Pecenkovic spielte von 1994 bis 1998 für den SKS. Pecenkovic, der aus dem ehemaligen Jugoslawien nach Herne flüchtete, weil er um das Leben seiner Familie fürchten musste, kommt immer wieder gerne nach Herne, um seine Verwandten zu besuchen, die nach dem Balkankrieg in Herne geblieben sind und eine neue Heimat gefunden haben. Der ehemalige Lehrer ist heute mit seinen 69 Jahren im Ruhestand und lebt wieder friedlich mit seiner Familie in Bosnien. Als er für den SKS spielte, immerhin vier Jahre, war er stets ein freundlicher und angenehmer Mensch. Auch gestern, als er beim Vierer-Pokal kiebitzte, wurde er von vielen Vereinskollegen freudig begrüsst.. Wir wünschen Jussuf noch ein langes, gesundes und friedliches Leben und freuen uns immer wieder, wenn er mal bei uns vorbei schaut. 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann nehmen Sie sich bitte die Zeit, um einen Kommentar zu schreiben. Das Web-Team des SK Herne-Sodingen freut sich über jede Reaktion. Sie können auch hier einen RSS-Feed per Mail abbonieren.

Kommentare

Hallo!
Ich muss ehrlich gestehen, das mir der Mann ( Jussuf! )
der mich freitag freundlich begrüsst hat zunächst fremd war!!!

Nur das Gesicht kam mir bekannt vor und zudem die überaus sympathische Erscheinung!!!

Alles Gute Yussuf!!!
wünscht Dir Schachfreund Peter Trzaska

Hinterlasse einen Kommentar

(erforderlich)

(erforderlich - wird nicht veröffentlicht)