Titel

Erfolg gegen den Tabellenführer

SV Hamm 1 - SKSC 2  3,5:4,5

Ein Bericht von Malte Hessel:

Zu Gast beim Tabellenführer Hamm schöpfte die Zweite ihr spielerisches Potenzial aus und gewann.
Die gesamte untere Hälfte der Mannschaft hatte gut Lachen und punktete. Schon schwieriger war die Arbeit in der oberen Hälfte.
Ansgar Haberhausen erlag nach ausgelassenen Möglichkeiten dem gegnerischen Stellungsdruck, und Dieter Evertz beging in einer unübersichtlichen Mittelspielstellung eines komplizierten Holländers wahrscheinlich einen strategischen Fehler, der zum Untergang führte.
Trotzdem sah es noch, bei zwei laufenden Partien, nach einem hohen Sieg aus.
Aber Edgar Ribbeheger glitt der Sieg aus den Fingern, indem er, nach einer ansonsten sehr gut geführten Partie, nicht genug Spannung aufrecht erhalten konnte, um im Endspiel seinen Mehrbauern zu verwerten.
Einen tragikomischen Schlusspunkt führte Thomas Schriewer herbei, als er, in Gewinnstellung nach einer prächtigen Partie gegen einen favorisierten Gegner, seine Uhr Sekundenbruchteile zu spät drückte und somit auf Zeit verlor. Ohne diese Wermutstropfen wäre es der Zweiten gelungen, die Tabellenführung zu übernehmen, aber auch so wird sie mit breitem Kreuz in die restlichen Auseinander- setzungen gehen können.

Ergebnisportal

Titel

Pokalturniere im Bezirk Herne-Vest 2019

Dähnepokal und Viererpokal in der Saison 2018/2019

Bezirksspielleiter Frank Strozewski informiert:

An die Vereine des Schachbezirk Herne-Vest

Pokalturniere im Schachbezirk 2018 / 2019

Liebe Schachfreunde,
der Dähnepokal soll als Schnellturnier am 15.02.2019 ab 18.00 Uhr im Hotel Stimbergpark, Am Stimbergpark 78, 45739 Oer-Erkenschwick (Spielstätte des SV Erkenschwick) stattfinden.
Die Bedenkzeit pro Partie ist abhängig von der Anzahl der Teilnehmer.
Dabei sollen die Verlierer wieder nicht ausscheiden, sondern bis zum Ende der Veranstaltung weiter mitspielen.
Ich bitte um Meldung der Teilnehmer bis zum 11.02.2019 um die Freilose und die damit verbundene Startzeit (18.00 Uhr bzw. ca. 19.00 Uhr) festlegen zu können.

Der Viererpokal wird in dieser Saison wieder als Schnellturnier mit Fischer-Bedenkzeit (25 Minuten plus 10 Sekunden Bonus) am 23.02.2019 im Trigon, Weseler Str. 131, 45721 Haltern (Spielstätte des SV KS Haltern) ausgetragen.
Ich bitte um Meldung der Mannschaften einschließlich von mindestens vier Spielern bis zum 20.02.2019 um die Freilose und die damit verbundenen Startzeiten (13.00 Uhr bzw. 14.00 Uhr) festlegen zu können.
Ich bitte auch um termingerechte Rückmeldung, wenn die Teilnahme abgesagt wird.

Titel

Die OHS 2019 hat begonnen

45 Teilnehmer kämpfen um den Titel des Herner Stadtmeisters

Die 22. Offene Herner Stadtmeisterschaft begann am letzten Montag mit der erfreulich hohen Teilnehmerzahl von 45.
Der 2. Spielleiter Kai Müller-Kreth vom ausrichtenden Verein SK Sodingen/Castrop 24/23 e.V. freute  sich, weil das Teilnehmerfeld des Vorjahres  um 14 Mitspieler gesteigert werden konnte!
Wie immer wird das Turnier in 7 Runden an auf einander folgenden Montagen ausgetragen.
Die Bedenkzeit beträgt pro Spieler 2 Std/40 Züge und 30 min für die restliche Partie.
Es geht also zum 22. mal um den Titel "Herner Stadtmeister im Schach".
Am Ende werden die drei besten Spieler geehrt und Ihre Leistung mit Geldpreisen honoriert.
Außerdem werden zur Förderung des Breitensports 3 Ratingpreise vergeben.
Der letztjährige Stadtmeister Marcel Quast (DWZ 2247) vom SC Gerthe 46 Werne möchte seinen Titel verteidigen. Durch einen Sieg gegen Hans-Jörg Steinke vom SV Datteln 1924 in der ersten Runde hat er den ersten Schritt erfolgreich getan.
Es wartet jedoch, wie bei allen anderen Teilnehmern auch, noch ein steiniger Weg auf ihn. So sind zum Beispiel Prof. Matthias Kiese (DWZ 2220) vom Bochumer SV 02 oder Edgar Ribbeheger (DWZ 2005), neuer 1. Spielleiter des SK Sodingen/Castrop 24/23 als weitere Favoriten ebenfalls auf den Titel scharf.
Wir werden im weiteren Verlauf des Turniers sehen, wer das bessere Spiel zeigt, die stärkeren Nerven besitzt und das Quentchen Glück hat.
Die Ergebnisse werden zügig im Netz veröffentlicht. Die Partien werden vom Webmaster Georg Waldschmidt eingegeben und können dann nachgespielt werden.
Die neuen Paarungen werden jeweils am Donnerstag Abends veröffentlicht.

Allen Teilnehmern ein schönes und faires Turnier und viel Erfolg!
Die nächste Runde wird am 04.02. um 19:00 Uhr gestartet.

Ergebnisse der 1.Runde

Partien der 1.Runde

Turnierseite

Paarungen der 2.Runde

Titel

Die Dritte baut die Führung aus

SK Sodingen/Castrop 3 - SV Horst-Emscher 3 5:3

Ein Bericht von Frank Kowalczyk

Auch in diesem Kampf konnten unsere Gäste leider ein Brett  nicht besetzen, so dass Christoph Zobiegala kampflos gewann.
Michael Schäfer und Werner Scheibe erhöhten schnell auf 3:0. Wobei Werner seine Dame gegen Turm und Leichtfigur gab.
Nach einer Ungenauigkeit seines Gegners musste dieser die Dame zurücktauschen, allerdings behielt Werner eine Mehrfigur.
Michael Zygan konnte seine Partie nicht halten. Somit stand es 3:1.
An den restlichen Brettern war niemand von uns in Verlustgefahr und nach und nach remisierten wir zum 5:3 Endstand,

Am 10.02.2019 geht es schon wieder weiter. Wir treten in Wattenscheid gegen deren Vierte an.

Ergebnisportal

Titel

Jahreshauptversammlung 2019

Neue Vorstandsmitglieder wurden gewählt

In der diesjährigen JHV fanden Neuwahlen statt:
1.Vorsitzender Frank Kowalczyk
2.Vorsitzender Ansgar Haberhausen
1.Spielleiter Edgar Ribbeheger
2: Spielleiter Kai Müller-Kreth
Kassierer Eckhard Behnicke
Jugendwart Christoph Zobiegala

Wir danken dem aus dem Vorstand ausscheidenden Georg Waldschmidt für sein vierjähriges Engagement als 1. Vorsitzender und wünschen ihm weiterhin viel Freude in seiner Funktion als Webmaster.

Titel

Mannschaftsblitzmeisterschaft des Bezirks Herne-Vest am 09.02.

Bezirksspielleiter Frank Strozewski informiert:

An die Vereine des Schachbezirk Herne-Vest
Liebe Schachfreunde,
hiermit möchte ich zur Mannschaftsblitzmeisterschaft einladen.
Das Turnier findet am 09.02.2019 beim SV Unser Fritz im Stadtteilzentrum Pluto, Wilhelmstrasse 89 a, 44649 Herne, statt (Meldeschluss 13.45 Uhr, Turnierbeginn ca. 14.00 Uhr).
Die Bedenkzeit beträgt drei Minuten je Spieler zuzüglich zwei Sekunden je Zug.
Bitte wie üblich pro Mannschaft zwei komplette Spielsätze (Digitaluhren) mitbringen.
Ich mache auf die Teilnahmepflicht Aufmerksam; Abmeldungen müssen bis zum 03.02.2019 erfolgen.

Titel

Die Zweite weiter erfolgreich

Spielbericht  SKSC 2 - Brackel 2  5,5:2,5 vom 20.01.2019

Ein Bericht von Malte Hessel:

Im ersten Kampf des neuen Jahres empfing die Zweite als Drittplazierter der Verbandsliga mit der Zweiten von Brackel Gäste aus der Abstiegszone.
Der Spielverlauf war sozusagen standesgemäß:  Man ging in Führung und daran änderte sich nichts mehr.
Die Führung besorgte Schnellspieler Wolfgang Kock, der seinen Stellungsdruck in einem Doppel-Turm-Endspiel geschickt in einen Sieg verwandelte.
Dann folgten durch Thomas Schriewer - in einer abgeriegelten Stellung - und Dieter Evertz - nach frühem Damentausch und  weiteren Abtäuschen in einer Skandinavischen Partie - zwei gerechte Punkteteilungen.
Frank Zwielich war mit dem Londoner System diesmal auf dem Damenflügel erfolgreich und führte einen schnellen Bauerngewinn in Verbindung mit einem positionellen Vorteil  souverän zum Sieg.
Für den einzigen Rückschlag sorgte Malte Hessel, als er eine strategische Gewinnstellung durch einen dummen taktischen Fehler verdarb. Auch wenn die Höchststrafe  hier nur ein symbolischer Tod ist, sollte man im Schach genauso gut aufpassen wie im Straßenverkehr.
Glücklicherweise hatte zwischenzeitlich Wolfgang Förster in einer kämpferischen Angriffspartie größere Übersicht als sein Gegner bewiesen und den vierten Mannschaftspunkt erspielt.
Beim Stand von 4:2 opferte sich Ansgar Haberhausen für die Mannschaft, indem er, um den Sieg abzusichern, in einer überlegenen Stellung aufgrund leichter Unklarheit und asymmetrischer Materialverteilung Remis anbot. Sein Gegner sah keinen Anlass, sich für seine Mannschaft zu opfern, und nahm angesichts der Brettsituation an.
Nach der Entscheidung  folgte noch überraschend nach einer über weite Strecken ungefähr ausgeglichenen Partie ein Sieg durch Edgar Ribbeheger, der den Endstand 5,5:2,5 herstellte.

Mit acht Mannschaftspunkten bei zehn Parteien ist der Klassenerhalt noch nicht garantiert, doch wird die Zweite für den Rest der Saison wenig zu befürchten haben.

Ergebnisportal

Titel

Ankündigung: Die 22. Offene Herne Stadtmeisterschaft

Am 28. Januar 2019 beginnt die 22. Auflage der Offenen Herner Stadtmeisterschaft

Das Traditionsturnier ist stets ein Highlight im Turnierkalender der Schachspieler aus Herne und Umgebung.

Spielort:            Falkschule, Castroper Str.184, 44627 Herne-Sodingen
Termine :          Jeweils montags mit Spielbeginn um 19.00 Uhr  :

28.1.2019
4.2.201911.2.201918.2.201925.2.2019 11.3.2019, 18.3.2019.
Rosenmontag, 4.März 2019, ist spielfrei.

Anmeldung :    webmaster@sk-herne-sodingen.de  oder am Turniertag.
Meldeschluss (auch für vorangemeldete Spieler) : 18.45 Uhr.
Um Voranmeldung wird freundlichst gebeten.

Startgeld    :      0  EUR
Reuegeld    :    10 EUR

Austragungsmodus :

Preise :

Getränke und Essen können im Vereinsheim günstig erworben werden. Selbst mitgebrachte Speisen und Getränke sind nicht erlaubt.

Ausschreibung

Turnierleitung: Kai Müller-Kreth. Tel.: 0178 – 48 04 996.

Sichern Sie sich bereits jetzt einen Platz im Turnier und melden sich online an.

Online-Anmeldung hier…

Turnierseite

Anmeldungen

Titel

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 25.01.2019

Jahreshauptversammlung am 25.01.2019 um 19:30 Uhr

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Termin :  Freitag, der 25. Januar 2019
Beginn : 19:30 Uhr               
Ort         : Sportzentrum Falkschule

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Abstimmung über die Tagesordnung
  3. Wahl eines Protokollführers, Genehmigung des letztjährigen Protokolls der
      Jahreshauptversammlung vom  2. März 2018
  4. Berichte der Vorstandsmitglieder Vorsitzender, Spielleiter, Jugendwart, Kassierer
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Aussprache über die Berichte  
  7. Neuwahlen (1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender, 1.Spielleiter, 2. Spielleiter, Kassierer, Jugendwart, 1x Kassenprüfer)
  8. Anträge
  9. Verschiedenes

Der Vorstand

Titel

Enttäuschendes Unentschieden

SKSC 1 - Gütersloher SV 1: 4:4

Logo SKS1

Nach dem Desaster gegen den SK Königsspringer Iserlohn wollten wir gegen den Vorletzten aus Gütersloh voll punkten.
Aber auch diesmal konnten wir nicht überzeugen.
Dabei bekamen wir noch als "Geschenk" einen kampflosen Punkt an Brett 4. Aber selbst das reichte nicht zum doppelten Punktgewinn.
Einige Spieler haben immer noch nicht ihr Formtief überwunden.
Nur Martin Böhnke und - wie so oft - Jörg Becker konnten überzeugen und gewannen.
Dimitrij Rohovoy
und Ingo Hille steuerten jeweils eine halben Punkt bei.

Unterm Strich zu wenig. Es muss schon eine Leistungssteigerung her, wenn der Klasenerhalt geschafft werden soll.
Die nächste Runde ist am 17.02., wenn wir zu Gast beim Kölner SK Dr. Lasker sind.

Zum Ergebnisportal

Titel

Nächster Vereinsabend am 11.01.2019

Am 04.01.2019 fällt der Vereinsabend aus.

Der nächste Vereinsabend ist also am 11.01.2019.

Titel

Frohe Weihnachten und guten Rutsch nach 2019

Der Vorstand des

SK Sodingen / Castrop 24/23

wünscht allen

 Vereinsmitgliedern und deren

Angehörigen, sowie allen

Besuchern unserer Webseite

ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und viel Glück,

Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr.

Titel

Klarer Sieg der Dritten

SC Gerthe-Werne 2 - SK Sodingen/Castrop 3  1:7

Ein Bericht von Frank Kowalczyk

Am Sonntag ging es nach  Bochum Gerthe-Werne. Auf der Hinfahrt frotzelte Werner Scheibe noch, wie viele Züge ich denn heute zu machen gedenke.
Die Antwort war: So 12 bis 20. Es kam dann aber anders. Der Gastgeber konnte zwei Bretter nicht besetzen.
Michael Zygan und ich gewannen kampflos und so führten wir 2:0.
Der nun befürchtete Schlendrian zog nicht ein, alle Mannschaftskollegen blieben konzentriert bei der Sache.
Reiner Balke spielte mit den schwarzen Steinen sehr solide, zeigte keine Schwächen in der Stellung. Beide wollten kein großes Risiko gehen und einigten sich auf Remis.
Eckhard Behnicke gewann so nach und nach mehr Raum, engte den Gegner ein bis er eine Figur gewinnen konnte. 3,5 zu 0,5.
Michael Schäfer
spielte eine tolle Partie. Er opferte einen Läufer für 2 Bauern und spiet gegen den entblößten weißen König. Bei späterer Analyse bewertete das Schachprogramm die Stellung als gewonnen. Michael fand am Brett nicht den Gewinnweg und nach dreimaliger Zugwiederholung endete die Partie Remis.
Werner Scheibe gewann im Mittelspiel einen Bauern, im Endspiel noch einen dazu und ließ dem Gegner keine Chance.
Hartmut Tenschert gewann ebenfalls früh einen Bauern, ließ seinen Gegner nicht ins Spiel kommen. Er spielte mit dem Mehrbauern am Damenflügel und ließ im Zentrum und am Königflügel keine Gegenangriffe zu. Als er seinen Turm auf die zweite Reihe brachte und zusammen mit seinem Läufer auf f2 zielte, war der nächste Bauerngewinn sicher und sein Gegner gab auf.
Christoph Zobiegala beendete als letzter den Mannschaftskampf. In einem Turmendspiel mit jeweils vier Bauern besaß er die bessere Bauernstruktur. Nach Abtausch der Türme konnte sein Gegenspieler die Stellung nicht mehr halten und der 7:1 Sieg perfekt.

Jetzt genießen wir die Winterpause mit den Feiertagen.
Den nächsten Kampf spielen wir zu Hause am 27.01.2019 gegen Horst-Emscher 3.

Allen frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch.

Ergebnisportal

Titel

Kommenden Freitag: Hau weg - alles muss raus

Hau weg - Alles muss raus - Turnier am 14. Dezember 2018

Kommenden Freitag, 14.12.2018 um 20:00 Uhr werden die vom Weihnachtsturnier übriggebliebenen Preise ausgespielt!

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme

Titel

Ein Tag zum Vergessen

1,5:6,5 Desaster in Iserlohn

Logo SKS1

Nach Angaben von Martin Böhnke:

Nach dem Erfolg gegen den Bielefelder SK sollte gegen den SK Königsspringer Iserlohn nachgelegt werden.
Es wurde aber ein Tag zum Vergessen.
Zuerst reiste die Mannschaft nur zu siebt an - durch ein Missverständnis fehlte Roman Tomaszewski.
Aber auch der Rest der Mannschaft wäre wohl an diesem Sonntag besser im Bett geblieben. Durch grobe Fehler wurden mehrere Partien weggeworfen.
Lediglich der "Ersatz" aus der Zweiten wusste zu überzeugen. So  gewann Edgar Ribbeheger und Frank Zwielich spielte Remis. Unsere einzigen Punkte an diesem Sonntag.

Damit befindet sich die Erste wieder auf einem Absteigsplatz.
Nochmal dürfen wir uns so einen Auftritt nicht erlauben.
Wiedergutmachung ist am 13.01.2019 angesagt, wenn wir den Gütersloher SV empfangen.
Zum Ergebnisportal